FREIE PLÄTZE: 1 freier Platz ab September 2021 und ab Juli 2022

Mein Konzept

"Wichtel fördern und fordern"

Mein Konzept orientiert sich am sächsischen Bildungsplan. Kinder sind individuell und das macht sie so besonders. Stärken, Talente und auch eventuelle Schwächen versuche ich zu erkennen und zu fördern.

In unserer Kuschelecke können sich die Kinder zurückziehen und ein Buch anschauen. Unsere täglichen Spaziergänge sorgen für viel Bewegung und Spaß.

Eine ruhige und strukturierte Gestaltung des Tages ist mir sehr wichtig. Dabei dürfen der Spaß und die Freude der Kinder nicht fehlen. Meine Angebote sind altersgerecht und werden in einem Portfolio dokumentiert.

Ein wichtiges Gut für eine positive Entwicklung jedes Kindes ist die Gesundheit. Ich achte auf eine ausgewogene Ernährung, auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr, viel Bewegung an der frischen Luft mit wetterfester Kleidung und einem erholsamen Mittagsschlaf. Unser täglicher Ablaufplan schafft Vertrauen und Sicherheit, da wir gewisse Strukturen und Rituale einhalten.

Unser Wichteltag


  • 07:00 – 08:00   Bringzeit und Freispiel
  • 08:00 – 08:30   gemeinsames Frühstück
  • 09:00 – 10:30   Aufenthalt im Freien oder Tagesangebot (Sport/Musik)
  • 11:00 – 11:30   Mittagessen
  • 11:30 – 12:00   Vorbereitung für den Mittagsschlaf & Geschichte lesen
  • 12:00 – 14:00   Mittagsruhe
  • 14:30 – 15:00   Vesper
  • 15:00 – 16:00   Freispiel, Abholen der Kinder


Täglich wiederkehrende Rituale verschönern den Alltag und geben den Kindern Sicherheit. Ein Tischspruch, unser Zahnlied, oder die Gute-Nacht Geschichte gehören zu unserem Tag.

Meine Angebote


  • Für unser gemeinsames Frühstück/ Vesper gehen wir montags frische Lebensmittel einkaufen. Die Kinder werden mit einbezogen und helfen aktiv mit.
  • Alle 14 Tage kommt Katja für die musikalische Früherziehung in unsere Räume. Die Kinder singen, tanzen und lernen verschiedene Instrumente kennen.
  • Wir besuchen die Krabbelgruppe in unserer Gemeinde um zusammen zu singen und zu spielen.
  • Jeden zweiten Freitag gehen wir zum Kinderturnen in eine Praxis für Physiotherapie, in der zwei Therapeuten die Kinder sportlich und spielerisch fördern.
  • Außerhalb der Angebote sind wir täglich mit dem Krippenwagen in unserem Viertel unterwegs. Wir besuchen die Spielplätze, gehen im Wald spazieren, beobachten die Pferde vom Reiterhof oder fahren mit dem Bus zum Cospudener See.
  • Mehrmals im Jahr gehen wir ins Theater, besuchen den Zoo oder spazieren durch den Wildpark.

Eingewöhnung

Eine sanfte und liebevolle Eingewöhnung ist mir besonders wichtig. Die Gewöhnung des Kindes an die neue Umgebung und an mich braucht Zeit. Jedes Kind ist anders und benötigt dafür mal länger oder weniger lang. Wichtig ist hierbei, dass sich das Kind stets geborgen und wohl fühlt.

Im Normalfall dauert die Eingewöhnung  zwischen zwei und drei Wochen. Hierbei orientiere ich mich am Berliner Modell.